Artikel
0 Kommentare

Senefelder Platz gets the Ableton Treatment

Gestern machte mich eine Freundin auf dieses wunderbare kleine Experiment aufmerksam, das aus einer scheinbar kleinen konzeptionellen Idee ein Video von bestechender Schönheit kreiert.

Ich wünsche mir eine ganze U-Bahn-Symphonie nach diesem Muster. Und die Tracks der LP heißen dann U2 (Senefelder Platz 2. Movement), U8, U9 und so weiter…

Video by Arto Ushan

Artikel
0 Kommentare

monochrom’s ISS – In space no one can hear you complain about your job

Oft haben wir sie am Rande erwähnt, doch nie in voller Gänze vorgestellt: Die Künstlergruppe monochrom aus Österreich und Deutschland, die sich mit den folgenden Worten gut selbst einführt:

monochrom ist durchaus eine international agierende, in wien, graz und bamberg situierte kunstneigungsgruppe, seit etlichen jahren umtriebig, mit diversen volontariaten in zahlreichen realitäten

Momentan sind Teile der Gruppe (Johannes Grenzfurthner, Franz Ablinger, Roland Gratzer) in Berlin um die letzte drei Teile der Improv Reality Sitcom ISS aufzuführen.

Die Improvisation beruht auf der Annahme, dass das Arbeiten und Leben auf der International Space Station die Teilnehmer nicht nur vor schwierige wissenschaftliche Herausforderungen stellt, sondern auch private Katastrophen und haarsträubende Psychodynamiken provoziert. Die vier Schauspieler müssen auf Überraschungssituationen reagieren die lose auf geleakten Daten der tatsächlichen ISS basieren. Ein Fakt, der allerdings auch gerne bezweifelt werden darf.

Es braucht ein paar Folgen bis man die Crew um den Redneck Captain Ulysses Van Hundsbak (Jeff Ricketts) aus Amarillo, Texas ins Herz geschlossen hat, aber dann gerät die Sitcom zu einem furiosen Vergnügen, das seine Vorbilder durchaus bei alternativen SF-Serien wie LEXX, Torchwood oder Firefly findet. Bei letzterer hat Darsteller Jeff Ricketts auch tatsächlich mitgespielt.

In jeder Folge stellt der deutsche Dipl.-Ing. Bodo Holzmann (Johannes Grenzfurthner) von ESOC Ground Control in Darmstadt die Crew vor schwierige Aufgaben, die diese in der Regel nicht lösen kann. Um das Versagen zu verarbeiten steht den Austronaut_innen der jüdische Psychologe Dr. Mordecai Finkelstein (Roland Gratzer) zur Verfügung, dem in Episode 4 eine kühne Mission gelingt.

monochrom’s ISS / Episode 4 / „Rendezvous with Ramov“ from monochrom on Vimeo.

Spätestens nachdem Dr. Finkelstein den russischen Mafiosi Ramov mit einer AK-47 überwältigt, als er vom Mittagessen in einem palästinensischen Restaurant in Darmstadt zurückkehrt (da die ESOC-Kantine kein koscheres Essen serviert), zeigt die Sitcom ihr volles Potential: Science Fiction als Genre-Blaupause um einen aufgeklärten Kommentar zur Jetztzeit abzugeben, der von den thematischen Sachzwängen der sogenannten Realität befreit ist. Dr. Finkelstein gewinnt in Ramov einen wichtigen Verbündeten der Israel Defense Forces und verrät am Schluß seine persönliche Philosophie: Shalom Motherfucker

monochrom auf facebook
monochrom auf twitter

Die schon abgedrehten Folgen von monochrom’s ISS gibt es hier.

Artikel
0 Kommentare

Giovanni Sample – Basicamente

Der MashUp-Artist Giovanni Sample, der auf dem MashUp Filmfestival in Paris am kommenden Wochenende teilnehmen wird, hat einen hüftschwingenden Salsa-Cut-Up produziert. Er benutzt einen Kutiman-ähnlichen Ansatz:

Utilisant Internet comme un réservoir pour alimenter ses créations, et soulignant la proximité de son travail avec celui des musiciens hip-hop, il considère que « Youtube est un peu le bac à vinyles du 21e siècle ».

Was soviel heißt, dass er, statt wie ein Cratedigger in den Plattenarchiven, bei youtube nach Videofetzen diggt. Funktioniert auf jeden Fall und geht extrem in die Beine!

Mehr davon hier.