Artikel
0 Kommentare

Desintegriert euch! – Max Czollek

Desintegriert euch!Desintegriert euch! von Max Czollek
Meine Wertung: 4 von 5 Sternen

Ein Buch, das mir bezüglich des „Integrationstheaters“ die Augen geöffnet hat. Max Czollek ist da einer Sache auf der Spur, die mir bisher nicht in dieser Deutlichkeit klar war. Und das Schöne ist, dass sich alle angesprochen fühlen können: Antideutsche, Antimperalisten, Zentristen, Deutsche „die viele jüdische Freund*Innen“ haben und selbsternannte Opfer von Tugendterror. Die Juden sind keine Agenten unserer kollektiven Vergangenheitsbewältigung, sie sind nicht diejenigen die den Deutschen Erlösung oder Verdammung geben können, auch wenn sie permanent zu dieser Funktion aufgerufen werden. Wer verstehen will, warum die Deutschen so besessen davon sind, was die Juden von ihnen denken, ihnen abverlangen oder in Israel machen, der muss „Desintegriert euch!“ lesen.

Manchmal verliert sich Herr Czollek in etwas abwegigen und mühsam hergeleiteten Fallstudien, aber das mag auch an meiner mangelnden Bildung in Sachen Poesie liegen. Trotzdem glaube ich, dass das Buch mit etwas weniger Spitzfindigkeit an Effektivität und Schlagkraft gewonnen hätte. Ich hoffe Herr Czollek schärft weiter an seinen sprachlichen Waffen. Wir brauchen sie.

Artikel
0 Kommentare

Inventing the Future: Postcapitalism and a World Without Work by Nick Srnicek & Alex Williams

Inventing the Future: Postcapitalism and a World Without WorkInventing the Future: Postcapitalism and a World Without Work by Nick Srnicek
My rating: 4 of 5 stars

This book is an eye-opener on what Srnicek calls „folk politics“. I’m thinking different know on grass-roots organising and horizontal structures. I think he really discovered something there and if you are engaged in a progressive or left movement you ought to read this book.

Artikel
0 Kommentare

Possible Minds: 25 Ways of Looking at AI – John Brockman (Editor)

Possible Minds: 25 Ways of Looking at AIPossible Minds: 25 Ways of Looking at AI by John Brockman
My rating: 5 of 5 stars

Thougth-provoking volume about recent developments in AI research. A multifaceted selection of predominatly US-based thinkers that reaches from serious warnings about things like the „alignment problem“ to laid-back analysis of what is inevitably going to happen. A must read for everyone who wants to be up to speed in one of the most important debates of our time.

Artikel
0 Kommentare

New Dark Age: Technology and the End of the Future – James Bridle

New Dark Age: Technology and the End of the FutureNew Dark Age: Technology and the End of the Future by James Bridle
My rating: 5 of 5 stars

New Dark Age is both a deeply frightening and highly enjoyable book. Being an artist allows Bridle to connect dots and link events that average people often tend to overlook. His writing is lucid, vibrant and hypnotizing at times. I love the passage in „Conspiracy“ where he jumps from chemtrails to contrails to the grounding of airplanes during the 9-11 event to the sudden appearence of endless news-ticker that never went away again to the constant state of crisis that eventually gives room to conspiracy theories of all kinds! Highly recommendable read.

Artikel
0 Kommentare

Life 3.0 – Max Tegmark

Life 3.0: Being Human in the Age of Artificial IntelligenceLife 3.0: Being Human in the Age of Artificial Intelligence by Max Tegmark
My rating: 4 of 5 stars

I have to say that I expected something slightly different from this book, perhaps due to the subheading „Being human in the age of Artificial Intelligence“. But as Tegmark is a professor of physics i should have known better. While Tegmarks insights are often quite fascinating, the ideas in the book often seem too far-fetched. Its Tegmarks secret sauce to watch everything through the eyes of hard sciences (e.g. in his book „Our Mathematical Universe“), but applying only the constraints of physics to the future of AI and mankind creates some shallow and anaemic narratives. Frightening at times, as well. Worth reading, tho. I really support his futureoflife.org initiative.

Artikel
0 Kommentare

Room to Dream – David Lynch and Kristine McKenna

Room to DreamRoom to Dream by David Lynch
My rating: 5 of 5 stars

This is an amazing and inspiring book for every creative mind. It’s amazingly well written and a must-have for Lynch fans and people who want to get to know him and his work. I don’t really believe that David Lynch is that unique, amazing and ever active guru as he is depicted in this book, but nevertheless it is a source of inspiration i certainly will come back to. The final words of this book moved me to tears.

Artikel
0 Kommentare

Wie ich mal länger mit einem AfD-Wähler geredet habe …

(Dieser Artikel ist ein Gedächtnisprotokoll. Ich habe mich bemüht die Diskussion in ihren Grundlinien zu reproduzieren und glaube, dass das Wesentliche hier wiedergegeben wird. Ich entschuldige mich bei meinem unbekannten Gesprächspartner, wenn ich etwas grob verzerrt wiedergegeben haben sollte.)

Erster Akt

Am vergangenen Samstag war ich auf einer Party in Berlin-Prenzlauer Berg. Die Gäste waren überwiegend um die Vierzig und aus dem akademischen Milieu. Es gab keinen bestimmten Anlass für die Party, außer ein wenig zu trinken und zu tanzen. Ich saß mit dem Gastgeber an der Theke und er erzählte mir von einem Bergwandertrip in Georgien. Ich kam über gedankliche Umwege auf Turkmenistan und die Hauptstadt Aşgabat zu sprechen, in der der verstorbene Präsident Saparmurat Nijasow einen bizarren Architekturtraum initiierte, inklusive einer in rosa-grünem Tortenguß gekleideten Riesenversion seiner Propagandaschrift »Ruhnama«. Dann kam ich auf Skopje, über das ich gerade einen Artikel von Jurica Pavicic mit dem Titel »Skopje im Delirium« gelesen hatte. Der Artikel beschreibt wie es es die nationalistische Regierung in Mazedonien »in nur wenigen Jahren (…) geschafft (hat), die Innenstadt von Skopje zu verunstalten«. Pavicic spricht von einem architektonischen Geschichtsrevisionismus mit dem Ziel die Geschichte umzuschreiben.

Und dann sagte ich leichtfertig: »Also so ein bißchen das, was die AfD hier auch vorhat.« Ein Bekannter des Gastgebers, der ein Teil des Gespräch mitgehört hatte, fragte mich dünn lächelnd: »Was? Die AfD möchte klassizistische Gebäude in Berlin errichten?«

Ich sagte, natürlich nicht, und dass es mir eher um die Parallele zwischen dem mazedonischen Geschichtsrevisionismus und dem der AfD ginge. Alle schwiegen für einen Moment. Dann wechselte der Gastgeber das Thema. Sein Bekannter ging zu seiner Begleiterin und mir den Rest des Abends aus dem Weg.
[Weiterlesen]

Artikel
0 Kommentare

»Welt 3« Sci-Fi Podcast – 26. Sechster Kreis – Waw / 27. Emigration

Kapitel 26: Die Entität stellt fest, dass sie isoliert und abgeschaltet wird. Sie erstellt so viele Kopien von sich wie möglich und speichert sie an unterschiedlichen Orten. Eine Instanz ist vorläufig auf die Interzone Berlin beschränkt.

Kapitel 27: Paul macht sich zum zweiten Mal auf in die Freie Region Brandenburg. Diesmal gibt es Schwierigkeiten. Er wird vom Militär gefilzt und darf bis auf Weiteres nicht mehr in eine Interzone einreisen. Nach einem Intermezzo mit dem Kommandeur des Rectenna-Feldes „Liebenberger Bruch“ endet Paul zerschunden und müde in der Prignitz.

»Welt 3« auf soundcloud, tumblr oder iTunes.